Hegeanlass in Bowil

Am Dienstag, 14. März 2017 haben Jungjäger und jugendliche Heger aus Bowil zusammen mit Wildhüter Fritz Dürig entlang der Boribrücke einen Froschzaun montiert.

In den kommenden Tagen werden Grasfrösche und Erdkröten den Weg zu ihrem Laichplatz unter die Füsse nehmen. Auf diesem Weg müssen sie die Brücke der Schnellstrasse Bowil – Schüpbach überqueren, was für viele von ihnen den sicheren Tod bedeuten kann. Der Froschzaun hält die Frösche vor der Strassenüberquerung auf und zwingt sie entlang des Zauns zu wandern, bis sie in die sporadisch eingegrabenen Plastikkübel entlang des Zauns hineinfallen. Dort sind sie dann für kurze Zeit gefangen. Die Kübel werden täglich kontrolliert. Falls sie mit Fröschen bestückt sind, werden diese über die Strasse gebracht und auf der anderen Strassenseite auf ihre weitere Reise geschickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.